Warenkorb

Dein Warenkorb

Deine Bestellung zum
Bis zum änderbar!
Scheinbar gab es ein Problem beim Laden der Liefertermine. Bitte Lieferdatum auswählen
Es befinden sich Artikel mit Alkohol im Warenkorb. Die Lieferung darf nicht an Minderjährige erfolgen. Unser Fahrer wird dies bei der Auslieferung überprüfen.
Achtung: Du hast noch offene Änderungen in deinem Warenkorb. Vergiss nicht, deine Änderungen abzusenden! 🥕
Spargel-Erdbeer-Salat 
mit Rucola

Jede Zutat für sich ist schon etwas Feines. In Kombination ergänzen sie sich zu einem wahren Gedicht an Geschmackserlebnissen, dem der Parmesan das i-Tüpfelchen aufsetzt. - Der Salat schmeckt warm und kalt.

Zutaten:

  • 500 g grüner Spargel
  • 250 g Erdbeeren
  • 100 g Rucola
  • 50 g Parmesan

    Aus dem Vorrat
  • 1 EL Butter
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 El Balsamico
  • 2 TL flüssiger Honig od. Agavendicksaft
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer od. 1 TL
  • zerstoßene Pfefferkörner
  • Ciabatta od. Baguette als Beilage
     

Für 2-3 Portionen / vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Pro 100 g:
228 kcal /9 97 kJ
F: 19 g, davon 11,2 ungesättigte Fettsäuren, K: 16 g, davon 3g Zucker,
E: 5, Salz: 0,32 g
 

Zubereitung

  • Den Spargel waschen, holzige Enden abschneiden, anschließend schräg in 3 cm lange Stücke schneiden. Erdbeeren vorsichtig waschen, halbieren oder vierteln. Rucola waschen und abtropfen lassen, Parmesan grob reiben, Pfe erkörner mit einem Mörser zerstoßen (geht auch auf einem Brettchen mit der flachen Schneide eines breiten Messers mit etwas Druck).
     
  • In einer Pfanne Butter und 2 EL Olivenöl zerlassen und den Spargel darin bei mittlerer bis großer Hitze unter gelegentlichem Schwenken etwa 10 Minuten bissfest anbraten.
     
  • In der Zwischenzeit den Rucola auf den Tellern anrichten und eine Sauce aus 2 EL Öl, dem Balsamico, Honig und Salz zusammenrühren. Den Spargel auf den Tellern verteilen, die Erdbeeren und den Parmesan darüber dekorieren. Mit der Salatsauce beträufeln, die zerstoßenen Pfefferkörner oder den frisch gemahlenen Pfeffer darüber streuen.

TIPP

Wer mehr von der leckeren Sauce mag, kann die Menge auch verdoppeln – Saucenreste auf dem Teller schmecken herrlich zum Ciabatta oder Baguette. Weiter aufpeppen lässt sich der Salat mit einem Topping aus gerösteten Pinienkernen.