WarenkorbWarenkorb

Dein Warenkorb

Deine Bestellung zum
Bis zum änderbar!
Scheinbar gab es ein Problem beim Laden der Liefertermine. Bitte Lieferdatum auswählen
Es befinden sich Artikel mit Alkohol im Warenkorb. Die Lieferung darf nicht an Minderjährige erfolgen. Unser Fahrer wird dies bei der Auslieferung überprüfen.
Achtung: Du hast noch offene Änderungen in deinem Warenkorb. Vergiss nicht, deine Änderungen abzusenden! 🥕

Liebe Biokistlers und Grünlandfans,

"Der Herbst ist der Frühling des Winters" (Henri de Toulouse-Lautrec). 

Eine schöne Umschreibung für eine Jahreszeit, die uns mit einer großen Fülle und Farbenpracht erfreut. Kürbisse, Kohlsorten, Kräuter, Salate, immer noch Tomaten und Paprika, Rübchen, Zwiebeln, Kartoffeln, wir freuen uns über die Vielfalt unserer Regionalhelden. 

Regionalität ist übrigens unser Schwerpunktthema im Oktober für TUT GUT!, aber dazu weiter unten mehr. 

Käsekästchen

Heute schauen wir mal wieder in die Käsekiste Duo und stellen euch zwei leckere Sorten vor, die Felix für euch ausgesucht hat:

Edler Weisser Rahmbrie von ÖMA

2 halbe Laibe Edler Weisser Brie auf weissem Untergrund

Klassisch in der Tortenform und absolut cremig im Teig. Hergestellt aus tagesfrischer Bioland-Milch in der Feinkäserei Bantel, reift der ÖMA Edler Weisser 3-4 Wochen, bis ihn Käsermeister Georg Bantel zum Genuss freigibt. 

Er schmeckt mild in seiner Jugend, gewinnt aber mit zunehmender Reife den typischen Charakter eines Brie. Ein Klassiker unter den Weichkäse-Spezialitäten.

Die Ökologischen Molkereien Allgäu (ÖMA) sind Hersteller und Händler ökologisch erzeugter Käse-Spezialitäten für den Naturkost-Fachhandel – eine Mischung aus Allgäuer Urgestein und modernem Handelsunternehmen.

b* Blaues Wunder

Ganzer Laib Käse Blaues Wunder von bioladen*

Ein außerordentlicher Genuss, der euch staunen lässt: affiniert mit einer wunderbaren Mischung aus Blaubeeren, Whisky und Rosmarin. Harmonischer Geschmack, cremig und angenehm würzig mit blau-violett changierender Rinde. Einfach wundervoll.

 Diesen Käse bekommen wir als Eigenmarke bioladen* unseres Großhändlers Weiling. Die Marke bioladen* ist geprägt von den Werten, die der Bio-Großhändler Weiling seit 1975 lebt. Weiling setzt sich konsequent für die Verwirklichung einer nachhaltigen Bio-Idee ein. t.

Unsere Käsekästchen-Vielfalt zum Kennenlernen:

TUT GUT! Oktober: Regionalität

Braunes Huhn mit hellen Schwanzfedern im Freiland vor Brennesseln

Wohl dem, der weiss, woher seine Lebensmittel auf dem Tisch kommen. Sei es, dass eigene Hühner auf dem Hof scharren oder im Garten Obstbäume stehen oder Gemüse selbst angebaut werden kann. 

Dieses Glück hat jedoch nicht jeder , umso besser, wenn ihr euch darauf verlassen könnt, dass wir mit scharfem Blick aussuchen, was ihr in eure Biokiste packen könnt. 

Aber wie ist das eigentlich? Was heisst denn regional für uns? Und ist regional immer die beste Wahl?

Regionales Bio-Brot ist ein Muss!

Wusstet ihr, dass deutsches Brot von der Unesco 2014 als immaterielles Kulturgut ausgewiesen wurde? Damit sollte der Ausrottung der Brotvielfalt entgegengewirkt werden. 

Warum wir der Meinung sind, dass es ein regionales Bio-Brot sein sollte, verraten wir euch gerne. Immerhin haben wir drei tolle Bio-Bäcker*innen mit an Bord, die je nach Liefertag von euch für Vielfalt in eurem Brotkorb sorgen.

...warum regionales Bio-Brot ein Muss ist ...

Post vom Acker

Übern regionalen Tellerrand geschaut -  Weiter weg

Erstmal Adios: Cherimoya, Wassermelonen und Artischocken

Gut zu haben: Aus Spanien kommen Melonen Piel de Sapo, Mangos (sind knapp am Markt und eher teurer), Granatäpfel, schwarze Pflaumen, Kaki, schwarze Feigen und Papaya . Außerdem rote Spitzpaprika, Auberginen und Gurken. Trauben immer noch in mehreren Varianten aus Spanien und Italien.

Newcomer: Cherrystrauchtomaten kommen nun aus Spanien, ebenso die Minigurken.

Von umme Ecke in eure Kisten

Verabschieden sich: Zwetschgen, Äpfel (vorübergehend), Zucchini rund und gelb

Neu im Team Regional: Spitzkohl rot, Muskatkürbis (liefern wir zerteilt ab 1kg, da sehr groß), Baby-Leaf-Salat, Navettrübchen

In den Gemüse- und Regionalkisten hat Dirk für euch unter anderem Kohlrabi Superschmelz, Fenchel und roten Spitzkohl eingeplant. Der Kohlrabi Superschmelz ist ein großer Geselle und er hat auch ein etwas kräftigeres Aussehen, so manch einer hat ihn schon mit einem Knollensellerie verwechselt. Er steht im Ruf, trotz seiner Größe nicht holzig zu sein, zartes Knabbergemüse ist er deswegen trotzdem eher nicht.

Unsere Rezepte der Woche als PDF aus dem Schrot & Korn-Fundus für euch:

Ein vegetarisches Herbstsüppchen. 
Schnell geköchelt und feierabendtauglich.

15 min. Zubereitungszeit, 
den Rest macht der Ofen.
Wenn das kein Angebot ist!

Dauert etwas, macht dafür aber was her
 und ist in der Zubereitung nicht kompliziert.

Alles Gute für euch, herzliche Grüße
von den Grünländern und Anita 

Icon
Anita Berger