Apfelblüten mit Knospen am Baum

Liebe Biokistlers und Grünlandfans,

es hat ja immer alles seine zwei Seiten. Einerseits sehnen wir uns nach Wärme und Sonne und endlich wieder abends gemütlich draussen sitzen können. Andererseits freuen wir uns gerade sehr, dass es immer noch eher kühler ist. Warum? Weil die Blütezeit in diesem Jahr viel länger ist! 

Uns geht das Herz auf, all die knubbeligen Blütenknospen zu sehen, gerade legen sich Apfel (oben im Bild) und Kirschen so richtig ins Zeug. Und wie das duftet! Also ausgiebig genießen, bitte :-)

Save the Date!
Grünlandfest am 3.6.2023, 10 bis 17 Uhr

Grünlandfest Einladungsbild Sommergenuss im Hinterhof

"Sommergenuss im Hinterhof" - Es ist wieder soweit, wir wollen mit euch gemeinsam feiern! Den Sommer, das Leben und das Zusammenkommen. 

Lernt bei unserem bunten Markttreiben für Groß und Klein unsere Bio-Regionalhelden und Spezialisten kennen, probiert Leckeres, fragt nach, lasst euch erzählen. Und stöbert mal gemütlich durch "euren" Bioladen, es gibt bestimmt viel zu entdecken. 

Wir sorgen für ein vielfältiges Drumherum mit Lesung, Vortrag, Musik, Glücksrad und Kinderaktionen. Unser Bistro wird am Start sein, Hermsmeyers wirft den Grill an, für euer leibliches Wohl wird natürlich gesorgt sein.

Da unser Hof-Parkplatz an diesem Tag nicht zur Verfügung steht, findet ihr dichtebei Parkplätze entweder "Am Chüdenwall" (kostenlos) oder auf dem "Nicolaiplatz" (Parkgebühr bis 13 Uhr am Samstag).

Wir freuen uns auf euch!

Muttertag (14. Mai)

Entgegen landläufiger Vermutungen ist der Muttertag keine Erfindung der Blumenindustrie ;-) Vielmehr hat er seinen Ursprung in der frühen amerikanischen Frauenbewegung und wurde 1907  von Anna Maria Jarvis ins Leben gerufen. 

Sie hielt einen Gedenkgottesdienst für ihre Mutter und verteilte 500 weiße Nelken vor der Kirche an andere Mütter. Im Jahr darauf fand eine Andacht zu Ehren aller  Mütter statt und es wurden farbige Nelken im Knopfloch getragen. Es fanden sich schnell Anhänger für diese Idee und so wurde 1914 im amerikanischen Kongress der 2. Sonntag im Mai als offizieller "Muttertag" festgelegt. 

Diese Tradition fasste auch in Europa zunehmend Fuss, in Deutschland erstmals am 13. Mai 1923.

 Von den Nationalsozialisten für ihre Zwecke missbraucht, ist der Muttertag heute ein nichtgesetzlicher Feiertag und oftmals spielen Blumen immer noch eine große Rolle.

Wir kennen aus unserer Jugendzeit die Sitte, Gänseblümchensträußlein zum Muttertag zu pflücken (ätsch, Blumenindustrie) in Kombination mit liebevoll ausgesuchten Kleinigkeiten.

Das mit den Gänseblümchen ist euer Job. Liebevoll ausgesuchte Kleinigkeiten unserer :-)

Ideen zum Muttertag

"Kiek mol rin" - Wir empfehlen

Grill mit glühender Kohle

Schmeisst den Grill an
Gemüsiges, Veganes und natürlich Fleischpflanzenfutter :-)

Schwarzkohl-Nudelauflauf angerichtet auf hellgrünem Teller im Hintergrund Gemüse

Kochkisten
Wenig Zeit zum Kochen?
 Hier ist alles drin!

Käseauswahl vor Holzhintergrund

Regionale Käsevielfalt
 Ob aus Gardelegen oder aus Sammatz - immer lecker!

Quicheform mit Kucheninhalt mit Serviette drapiertviette

Geschenkideen
Lasst euch inspirieren: Schönes und Nützliches zum Wohlfühlen

TUT GUT! Produkt nächste Woche

zum Shop

Bee Happy Tee von Yogi Tea

Dieser fruchtig-frische Tee vereint verschiedene Kräuter und Gewürze wie z.B. Baslikum, Chili, Ingwer und schwarzen Pfeffer. Ein belebender Lebensfreude-Tee!

Warum haben wir Produkte von Yogi Tea im Sortiment?

Infos zur TUT GUT!-Aktion "Artenvielfalt" im Mai gibt's im Blog-Beitrag

Post vom Acker

Ackerbild Mangold im Sonnenaufgang

Übern regionalen Tellerrand geschaut

Weiter weg: Möhren aus Italien oder Spanien sind für die Vorratshaltung noch nicht gut geeignet, bitte zeitnah aufbrauchen. Der Fenchel aus Italien wird knapper verfügbar sein, das lässt die Preise etwas klettern. 
Pfirsiche, Aprikosen und Kirschen aus Spanien kommen neben den ersten Nektarinen in der letzten Woche mit ins Sortiment. Wer schon mal sommerlichen Gefühlen frönen möchte, kann Wassermelone oder Honigmelone mit auf den Speiseplan setzen.

Aus deutschen Landen: Grüne Paprika wird schon aus Deutschland geliefert, die ersten Mairübchen sind verfügbar. (Wir feiern das in unserem  Bistro nächste Woche mit einem Mairübchen-Lauch-Auflauf). Die ersten deutschen Erdbeeren halten Einzug bei uns! 

Von umme Ecke in eure Kiste
Ab jetzt werden wir zuverlässig regionale Salate haben, für die nächste Woche vom Drömlingshof Eichblatt grün und Kopfsalat  grün. Eine feine Ergänzung ist Baby Leaf Salat von Aram aus Mammoissel, den findet ihr auch in eurer Regionalkiste. In die ist auch der erste Rhabarber gewandert, neben norddeutschen Äpfeln und deutschen Gurken und Radieschen. Ansonsten hüpfen Kartoffeln, Zwiebeln, Lauch, Rote Bete und Zwiebeln von umme Ecke ins Regional-Kisterl.

Rhabarber
Ist eigentlich ein Gemüse, findet als solches aber selten Verwendung und landet meist im Kuchen oder wird zum Kompott. Break the Rules!
Deswegen gibts diesmal zwei herzhafte Rezepte von Schrot & Korn, probierts mal aus.

Rezept als pdf

Rhabarber mit Kohl und Räuchertofu

Rezept als pdf

Fenchel Galette mit Rhabarber

Alles Gute für euch, herzliche Grüße
von den Grünländern und Anita 

Icon
Anita Berger