Bäckeremeister Jochen Rasche am Werk

Vollkornbäckerei Rasche

Lichtkorn-Roggen, Steiermärker Kürbis, Dinkel-Quellkorn oder leckere Seelen mit Kümmel - was Jochen Rasche backt, hat bei uns viele Fans. Wann wer und wie lange unsere Bäcker, von denen wir Brote und Brötchen beziehen, für Laden oder Biokiste, mal nicht am Ofen sind - weil vielleicht im Urlaub -, muss unbedingt sofort an euch kommuniziert werden. Denn ein gutes Brot fehlt eigentlich in kaum einer unserer grünen Kisten. Jochen beliefert uns immer von Mittwoch bis Freitag. 

Jochens Großvater, der die Bäckerei 1939 gründete, fuhr noch mit einer Kutsche über die kleinen Wendlandwege, um seine Kunden zu beliefern. Er starb früh, dann übernahm einer der fünf Söhne, aber erst Jochen hat den Betrieb 1996 konsequent auf ökologische Backwaren umgestellt.

Er engagiert sich im Zusammenschluss der Freien Bäcker, die sich unter anderem für gesunde Böden stark machen. "Weil eine der grundlegendsten Voraussetzung dafür, dass wir täglich gesundes Brot backen können, der Erhalt der natürlichen Bodenfruchtbarkeit ist." Weil es darum leider zunehmend schlecht bestellt sei, plädiert der Verein für eine engere Zusammenarbeit von Bäckern und Bauern.

Fast alles in den Broten und Brötchen von Jochen Rasche kommt von nebenan: von der Bohlsener Mühle und vom Bauckhof. Lokal und fair ist ihm wichtig. Wichtiger als immer den günstigsten Preis bieten zu können.  

Tipp: Seine Kornkracher - Knäckestreifen mit Kümmel/Salz, Käse, Saaten oder Dinkel - sind nicht nur tolle (Picknick-)Snacks sondern auch eine gute Idee für Mitbringsel. Komplett made im Wendland. 

Heimat: Zernien

Webseite: https://vollkornbaeckerei-rasche.de/