Hollerbuschhof

Nicole und Hartmut kamen Mitte der 90er Jahre von Berlin in die Altmark und spezialisierten sich auf ihrem kleinen Bauernhof auf Tee- und Gewürzkräuter. Und die schmecken wirklich! Mittlerweile wachsen 35 Sorten auf einer Fläche von 5000 qm. Neben frischer Pfefferminze, Zitronenmelisse, Thymian wächst auf den Altmarkfeldern auch spezielleres Kraut wie Orangenminze, weiße Melisse, Helmkraut, Ananassalbei und schönste Rosen-, Malven- und Ringelblumen. Die Blüten werden per Hand gepflückt; wie überhaupt viel per Hand gemacht wird. 

"Unser Betrieb ist sehr kleinteilig. Wir arbeiten teilweise noch mit Pferden." 

Von der Anzucht über pflanzen, pflegen, ernten, trocknen, verarbeiten und einpacken passiert bei den beiden alles im kleinen Kreis. Sofort nach der Ernte wird geschnitten und getrocknet. Hartmut organisiert als "Kräutergeist“ den Vertrieb an private Kunden. 

Wir haben zig feine Teemischungen vom Hollerbuschhof im Angebot: schlichten Salbei, Buchweizen, Altmärkisches Drachenblut, Blauer Mond, Eisblume und noch einiges mehr. Und auch umgekehrt geht ein Warenweg ...;-) Die beiden sind nämlich Biokistenkunden von uns.  

Heimat: Groß Schwarzlosen 

Webseite: https://www.kraeutergeister.de/