Christin Klaus mit Felix bei uns vorm Laden

Wendländer Fleischwaren Manufaktur

Unter der Marke "Wendländer" vertreibt Christin Klaus das Fleisch ihrer Partnerbauernhöfe, von denen keiner weiter als 25 Kilometer vom Firmensitz in Dolgow entfernt ist. 

Was ihr wichtig ist, ist es uns von Grünland auch: Gelebte Regionalität, Transparenz, artgerechte Tierhaltung - nach Bioland-Prinzipien - und ein ökonomisches Wertebewusstsein. Es sind kaum eine Handvoll Höfe mit denen sie arbeitet, und deren Fleisch der Schafe, Rinder und Schweine sie bezieht.  

Bei Christin ist alles handmade. Sie zerlegt, schneidet auf, macht Wurst, verpackt und verkauft. "Selbst die Etiketten klebe ich noch selbst drauf." Ihre Einmachgläser mit Leberwurst und Mettwurst - mit die beliebtesten Sorten - haben wir bei Grünland auch im Regal. Dazu viele Sorten Bratwurst und in der Kühltheke Steaks und Filets. 

Auch Christin ist Quereinsteigerin. Nach einem BWL- und Wirtschaftspsychologie-Studium hat sie "einfach" einen Job gesucht, der ihr gefiel. Und als es galt, den Wendland-Betrieb zu übernehmen, hat sie es getan.  

Sie kommt aus Dähre und lebt gerne im Wendland. Auch, weil - wie es auf ihrer Webseite steht - hinter jedem Stein eine Geschichte steckt, die man erst erfährt, wenn man dieses magische Fleckchen Erde auf seinen holprigen Schotterpisten erkundet. 

Heimat: Dolgow

Webseite: https://www.wendlaender.bio/